Kaninchen – RHD2-Virus

Neues RHD2-Virus breitet sich auch in Deutschland aus!

„2010 wurde erstmals in Nord-West-Frankreich eine neue Variante der Chinaseuche entdeckt. Dieser neue, sehr aggressive Virustyp RHD-2 hat auch in Deutschland zu zahlreichen Todesfällen bei Kaninchen geführt. Der verfügbare Impfstoff schützt nur teilweise.“

Erste gemeldete Fälle gibt es auch aus Niedersachsen. Die Erkrankung verläuft zu 100% tödlich! Auch nur im Haus gehaltene Kaninchen sind gefährdet (Übertragung auch durch Mücken) und ebenso nach bisherigem Impfschema (nur 1x/Jahr) geimpfte Tiere.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

http://www.tierarztpraxis-schillerstrasse.de/post.php?s=2015-04-24-kaninchen-neues-rhdvirus-erfordert-hufigeres-impfen

http://www.tierarztpraxis-schillerstrasse.de/leistung/impfung.php

http://www.wir-sind-tierarzt.de/2015/03/neues-rhd2-virus-auf-dem-vormarsch/

http://www.idt-tiergesundheit.de/tierarzt/kaninchen/krankheitsbilder-kaninchen/rhd/aetiologie/rhdv2/

„Die Karnickel sterben wie die Fliegen“

zurück