Fanni

Fanni kam als Fundtier in ein riesiges Tierheim in Moskau und wurde dort von einer deutschen Tierschützerin entdeckt.

Die kleine Hündin war dort völlig überfordert durch den Lärm, den fast 3000 Hunde verursachen. Auf dem Bauch kroch sie Hilfe suchend auf unsere Tierschutz-Kollegin zugekrochen – ihr Blick sprach dabei Bände.

Bei der nächsten Gelegenheit sorgte unser befreundeter Verein Tierschutz miteinander e.V. dafür, dass Fanni auf eine Pflegestelle in Gifhorn reisen durfte. Dort hat sie sich inzwischen schon gut erholt und blüht von Tag zu Tag mehr auf.

Fanni lebt auf ihrer Pflegestelle zusammen mit anderen Hunden und zeigt sich ihnen gegenüber sehr verträglich. Auf fremde Menschen geht sie offen und neugierig zu – wenngleich sie auch noch etwas zurückhaltend ist. Sie ist eine ganz sanfte Seele, die einfach ein wenig Zeit braucht, um Vertrauen aufzubauen.

Im Haus und auch im Garten bewegt sie sich völlig entspannt, spielt auch gerne mal mit ihrer neuen Hundefreundin. Spaziergänge an der Leine machen ihr noch etwas Angst. Hier braucht sie noch ein wenig Übung.

Für Fanni wird ein liebevolles Zuhause bei Menschen gesucht, die ihr mit Geduld und Empathie begegnen. Schön wäre, wenn bereits ein netter Artgenosse in der Familie leben würde, von dem sich Fanni noch etwas abschauen und an dem sie sich orientieren kann.

Bei ernsthaftem Interesse können Sie sich direkt mit der Pflegestelle in Verbindung setzen.
Stefanie Söchtig
Tel: 05371-687266
Mobil: 0176-24615694
eMail: s.soechtig@tierschutzgifhorn.de

zurück