Castro

Castro kam als Fundtier zu uns. Der stattliche Kater ist eher zurückhaltend und kommt nicht von selbst auf Besucher zu. Dabei ist er ein wirklich lieber Kerl, der es genießt gestreichelt zu werden, sobald man ihm Aufmerksamkeit schenkt. Castro ist bestechlich. Mit Leckerlies kann man schnell mit ihm Freundschaft schließen. Castro wurde leider FIV-positiv getestet. Dies bedeutet für ihn, dass er als Träger des Virus zukünftig keinen ungesicherten Freigang mehr haben darf, um keine Artgenossen anzustecken. FIV wird nur über Beißattacken oder beim Deckakt übertragen, jedoch nicht über Speichel z.B. beim Benutzen desselben Futternapfes. Außerdem überleben FIV-Viren außerhalb des Blutkreislaufes nur kurze Zeit. Insofern besteht nur ein geringes Ansteckungsrisiko für weitere im Haushalt lebende Katzen.

Bislang geht es Castro noch recht gut. Der Stress durch die beengte Unterbringung im Tierheim macht ihm allerdings etwas zu schaffen und er hat dadurch häufiger mal schlechte Laune. Wir wünschen uns für Castro eine verständnisvolle Familie, die sich nicht an seinem Handicap stört, evtl. mit einem bereits vorhandenen Artgenossen, der das gleiche Schicksal trägt. In einem liebevollen Zuhause kann Castro durchaus noch ein langes Katzenleben genießen und sich mit seinem unverwechselbaren Charme ins Herz seiner Menschen schleichen.

 

zurück