Albert

Alber und seine Schwester Daila wurden  in Russland geboren und sind durch einen befreundeten Verein nach Deutschland geholt worden.
In Russland hätten sie keinerlei Chancen auf ein hundegerechtes Leben gehabt.

Nun leben sie auf einer Pflegestelle des Tierheims und warten von dort aus auf liebe Menschen, die ihnen ein neues Zuhause schenken.

Albert ist ein sehr freundlicher und menschenbezogener Hundejunge. Seine Pflegefamilie beschreibt ihn als sehr lieb und gelassen.
Natürlich muss er noch viel lernen, aber er ist ein schlaues Kerlchen.

Mit anderen Hunden hat Albert keinerlei Probleme und versteht sich gut mit ihnen. Dennoch zeigt sich sehr deutlich, dass Albert und Daila ganz extrem aneinander hängen.
Wo Albert ist, ist auch Daila und umgekehrt.
Wenn die Beiden schlafen, liegen sie eng aneinander gekuschelt. Und selbst wenn ihr auserwählter Schlafplatz wenig Platz biete: Albert und Daila liegen zusammen dort.

Vermutlich wird es nicht einfach und es ist auch nicht zwingend erforderlich, aber wir möchten trotzdem versuchen, für Albert und Daila ein gemeinsames Zuhause zu finden.
Zwei Hunde voneinander zu trennen, die so sehr aneinander hängen, fällt uns sehr schwer.

Wir suchen eine nette Familie für Albert und seine Schwester, die Freude daran hätten, den beiden Junghunden das Hunde-Einmaleins beizubringen, mit ihnen zu spielen, zu toben und auch zu kuscheln.

Bei ernsthaftem Interesse melden Sie sich bitte im Tierheim – wir stellen dann gerne den Kontakt zur Pflegestelle her.
Oder schreiben Sie an Stefanie Söchtig
eMail: s.soechtig@tierschutzgifhorn.de

 

zurück