2019

Erstes Treffen am 19.01.2019

Im Januar fanden die ersten Treffen der beiden Kinder- und Jugendtierschutzgruppen, Pfotenfreunde und Tierheimmäuse, mit den neuen Leiterinnen Daniela und Sarah statt. An dem Tag stand das Kennenlernen ganz oben auf dem Programmzettel. Die Kinder entwarfen Namensschilder und Steckbriefe, auf denen sie neben ihren Haustieren auch aufschreiben sollten, welche Themen und Aktivitäten sie im Laufe des Jahres gern durchführen möchten. Alle waren sich einig, dass sie ganz viel mit Tieren machen möchten. Das wurde dann auch gleich beim Spiel mit den Katzen im Katzenhaus und den Hunden auf dem Hof in die Tat umgesetzt!


Zweites Treffen am 23.02.2019

Auch wenn es im Februar bereits sehr warm war, kann man nie wissen, was das Wetter noch so bringt. Um auf eventuelle eisige Temperaturen vorbereitet zu sein, wurden von den Kindern Futterquellen für Vögel gebastelt. Die Kinder waren fleißig dabei und entstanden wunderschöne, buntbemalte Futtertöpfchen.

 


Drittes Treffen am 23.03.2019

Ein großer Wunsch der Kinder beider Gruppen war es, noch einmal einen Bauernhof zu besuchen. Also machten sich beide Gruppen auf den Weg zu „der Hof“ in Isenbüttel. Dort durften die Kinder die Schweine füttern, Hühner streicheln und bekamen im Hofladen sogar jeder ein Ei geschenkt. Ein Kind durfte sogar ein gefundenes Ei behalten. Obwohl es an dem Tag sehr kalt war und am Ende alle durchgefroren waren, hat der Besuch auf dem Bauernhof allen viel Spaß gemacht.


Viertes Treffen am 27.04.2019

Für das Treffen im April stand das Basteln von Katzenspielzeug auf dem Plan. Da jedoch zu der Zeit 7 Welpen vom Tierheim betreut wurden, wurde dieser Plan kurzfristig ein wenig geändert, sodass beide Gruppen vor dem Basteln ausgiebig mit den Welpen spielen konnten. Obwohl nun für das Basteln der Spielzeuge nicht mehr ganz so viel Zeit blieb, wie geplant, sind trotzdem sehr kreative Sachen entstanden, die sogar noch im Katzenhaus ausprobiert werden konnten.

 


Fünftes Treffen am 25.05.2019

Der Sommer steht vor der Tür und mit der Sonne und der Wärme machen sich auch wieder Bienen, Hummeln und viele andere Insekten auf den Weg. Jeder weiß, wie wichtig Insekten in der Natur sind und so stand es außer Frage, dass man auch für diese Tiere etwas tun muss. Fleißig bastelten die Kinder daher Insektenhotels und Blumenwiesen. Hier wurden Blumentöpfe bemalt, Dosen gefüllt und sogar ein Akku-Bohrer kam zum Einsatz. Das Ergebnis sind wunderschöne Insektenhotels, die hoffentlich vielen Tierchen ein wenig Schutz und ein zuhause bieten.

 


Besuch im Otter-Zentrum, sechstes Treffen

Der Besuch im Otter-Zentrum war für die Kinder- und Jugendtierschutzgruppe ein ganz besonderes Erlebnis. Hier konnten Sie hautnah erleben, wie Marder, Dach und Fischotter leben. Bei der geführten Runde lernten die Kinder ausgewählte Marderarten und deren Lebensräume kennen. Zusätzlich wurden für jeden dieser Marder Fähigkeiten vorgestellt, die diese besonders gut beherrschen. Während der Schaufütterungen wurden die Kinder zu Tierbeobachtungen in den naturnah gestalteten Gehegen angeregt. Dabei wurden die Fähigkeiten der einzelnen Arten angesprochen und nachempfunden.

 

Unsere Kinder hatten einen wunderschönen, lehrreichen Vormittag und haben viele Eindrücke mitnehmen können.


Siebentes Treffen am 26.10.2019

Am 26.10. bei tollem Herbstwetter, hatten sich die Kinder aus der Kinder- und Jugendtierschutzgruppe etwas ganz besonderes ausgedacht. Der Herbst ist da und der Winter steht vor der Tür. Und auch der Igel braucht dann ein warmes Winterquartier. Da auf dem Gelände des Tierschutzzentrum auch Igel wohnen, haben die Kinder Winterquartiere für unsere Igel bebaut. Es hat den Kindern sehr viel Spaß bereitet, Igelquartiere zu bauen und aufzustellen, mit Laub abzudecken, dass eigens dafür zusammen geharkt wurde.

Mit Futter und Wasser wurden die Gehege auch ausgestattet. Und zum Schluss wurden auch noch Schilder für die Igel aufgestellt. Damit auch jeder Igel den Weg zum warmen Nest findet.