Sommerferienprogramm

Ferienprogramm 2017 im Tierschutzzentrum

 

Dem nicht ganz so guten Wetter zum Trotz standen am 12. Juli 2017 acht Kinder in Gummistiefeln vor dem Tor, um im Rahmen des Ferienprogramms Isenbüttel einen Tag als Tierpfleger im Tierschutzzentrum zu helfen.

Wir begannen mit einem Rundgang, besprachen wichtige Verhaltensregeln und besuchten jeden unserer Schützlinge um ihn kennenzulernen. Angefangen mit 3 Wellensittichen, 1 Maus, 6 Babykatzen, hin zu einem halbwilden Kater im Freigehege, zu unseren 3 Kaninchen, zu den Katzenhäusern und beendeten den Rundgang bei unseren Hunden.

Nach dem wir uns einen Überblick verschaffen hatte, teilt sich die Kinder in zwei Gruppen. Die eine Hälfte unterstütze unsere Tierpfleger im Katzentrakt, während die anderen 4 Kinder das Hundehaus gründlich reinigten. Nach dem alle Tiere versorgt und alle Gehege gesäubert waren, hatten wir uns eine Pause verdient. Zur Stärkung gab es ein vegetarisches Frühstück, mit frischen belegten Brötchen, Gurken und Tomaten.

Zum Ende des Vormittages besprachen wir noch einen weiteren Aspekt der täglichen Arbeit: Den Notdienst. Jedes Kind durfte sich einen Gegenstand aus dem Tierheimauto auswählen und zusammen überlegten wir, wofür es beim Einfangen und Versorgen eines Tieres hilfreich sein könnte. Wir stellten mehrere Notfallsituationen praktisch dar und die Kindern durften selber einmal ausprobieren, wie der Umgang mit Fangstange, Fangnetz und Co. am besten funktioniert. Zum Glück hielt unser Stoffhund-Schäferhund still und lies alles geduldig über sich ergehen.

Wir bedanken uns herzlich für die tatkräftige Unterstützung unserer Nachwuchs-Tierpfleger und hoffen, dass ihr einen schönen Vormittag bei uns verbracht habt.

Der nächste (bereits ausgebuchte) Termin ist am 26. Juli .2017. Wir freuen uns auf viele interessierte Kinder!

Presseartikel über das Ferienprogramm im Tierschutzzentrum


Sommerferienprogramm 2017

Wir freuen uns sehr darüber, dieses Jahr an dem Ferienprogramm für Kinder, im Rahmen von „Rabenspaß Jugendförderung Isenbüttel“, teilzunehmen. An zwei Vormittagen in den Sommerferien dürfen jeweils acht Kinder unter dem Motto „Ein Tag als Tierpfleger/in“ hinter die Kulissen schauen und lernen, was alles zum Alltag eines Heim- und Pensionstierpflegers dazu gehört. Zur Stärkung zwischendurch ist ein vegetarisches Frühstück geplant.

Alle 16 Plätze sind bereits ausgebucht, weshalb eine Anmeldung leider nicht mehr möglich ist. Wir sind gespannt auf zwei schöne Tage und freuen uns über so viel Interesse!


Kindersommerfest

Kinderfest3Am 27.06.2015 fand in der Zeit von 13 – 17 Uhr unser erstes Kindersommerfest im Tierschutzzentrum in Ribbesbüttel statt. Die ca. 300 Kinder, die im Laufe des Nachmittags vorbei kamen, hatten viele Möglichkeiten zur Beschäftigung. Neben selbstgebasteltem Spielzeug für Hunde, Katzen und Co, Luftballons, Kinderschminken oder Gesprächen mit der Kindertierschutzgruppe und den Pfadfindern vom „Stamm Ata Ulf“ aus Gifhorn, gab es auch ein Tierquiz.Von Jenny Breit erhielten die Kinder interessante Informationen über Hühner. „Von wegen dummes Huhn!“ Wie schlau sind Hühner eigentlich? Wie entsteht ein Küken im Ei? Kann ich Hühner auch in meinem eigenen Garten halten? Zur Veranschaulichung hatte Jenny Breit von „Rettet das Huhn“ natürlich auch ein echtes Huhn mitgebracht.Die Tierpsychologin Gina Hasenfuß von „Hunde dolmetschen“ erklärte u. a. die Körpersprache von Hunden. „Es ist wichtig, dass die Kinder lernen, wie sie sich einem Hund richtig nähern und wie sie sich dem Vierbeiner gegenüber verhalten sollen.“ so Gina Hasenfuß. An einem kleinen Parcours konnten die Kinder dann mit dem Hund von Gina Hasenfuß live ausprobieren, wie man einen Hund auf sich beziehen kann. Und natürlich konnten auch alle Tiere des Tierschutzzentrums ausgiebig besucht und bestaunt werden. Für das leibliche Wohl gab es leckeren Kuchen, Stockbrot und Zuckerwatte für die kleinen Besucher.

Einer Wiederholung im nächsten Jahr steht bei so viel positiver Resonanz natürlich nichts entgegen.

Kinderfest Kinderfest5 Kinderfest2

Sommerferienprogramm im Tierheim Ribbesbüttel

Am 5.08.2015 konnten Kinder im Rahmen des Sommerferienprogramms das Tierschutzzentrum in Ribbesbüttel kennenlernen.

14 interessierte Jungen und Mädchen aus der Samtgemeinde Papenteich hatten sich für die Führung im Tierheim angemeldet und wurden nicht enttäuscht: In eineinhalb Stunden konnten sie nicht nur alle tierischen Mitbewohner des Tierschutzzentrums ansehen, sondern konnten auch Katzenkinder bekuscheln und Kaninchen Rudi aus der Hand füttern. Ganz nebenbei lernten sie Dinge über Tiere und Tierschutz; dass Kaninchen und andere Kleintiere nicht alleine in kleinen Käfigen gehalten werden dürfen, dass Tiere nicht unüberlegt angeschafft und später womöglich ausgesetzt oder abgegeben werden und dass man auch einem Tier Respekt entgegen bringt, da es auch manchmal seine Ruhe haben möchte.

Zum Abschluss erhielten alle Kinder ein kleines Geschenk als Erinnerung. Aber auch ohne Mitbringsel war es für die Kinder ein Erlebnis, das im Gedächtnis bleibt: „Nächstes Jahr kommen wir wieder!“ versicherten alle strahlend.

 

nach oben